Abschlussrunde und Urkundenverleihung

Philosophieren mit den Kindern der 2c Volksschule Baden-Weikersdorf und der wunderbaren Lehrerin Elisabeth Hornyik. Es war wieder ein Erlebnis, den Kindern beim Denken zuhören zu dürfen! Dieses mal ging es um das Thema "Glaube". Woran glaubt ihr? Was ist das Gegenteil von Glauben? Was heißt "Glaube versetzt Berge"? Glauben wir alle dasselbe? etc.

Gelernt habe ich, dass unser Sprichwort "Glaube versetzt Berge" in Albanien ein äquivalent hat, das sich übersetzen ließe in: "Folge Deinem Herzen, dann ist es richtig".

Geister könnte es natürlich geben. Viele haben schon welche gesehen. Ob es Gott gibt, da herrschte geteilte Meinung. Aber alle waren sich einig, dass jeder das Seine glauben kann. Auf keinen Fall sollten oder müssten wir das Gleiche glauben. 

Viele glauben an sich selbst: dass sie "die Schule schaffen werden", einer glaubt, dass er ein Fußballprofi wird, der andere ein Tischtennisprofi, dass das verletzte Bein bald heilen wird, und einer glaubt, dass er "auf jeden Fall ein guter Vater werden wird"!

Ein Kind glaubt fest daran, dass "jeder Mensch im Herzen gut ist". :)

Fragen stellten sich wieder, die noch offen bleiben mussten und/oder durften. Immerhin machen wir ab Herbst weiter: Manchmal denke ich, bin ich echt? Warum bin ich ich? Was ist real, was Phantasie? 

Die Urkunden nahmen sie stolz entgegen. To be continued....