PHILO KIDS: Sind Erwachsene wichtiger/besser als Kinder?

Hausgebrauch bei den Philo Kids ist die Philo Box. Und da landen manchmal ganz besondere Gustostückerl. So diese interessante Frage: Sind Erwachsene wichtiger/besser als Kinder? Die Frage allein lässt einen doch staunend zurück, welches Bild wir wohl den Kindern von wertenden Hierarchien vermitteln. Daher war ich besonders gespannt auf die Gedanken der Philo Kids.

Einig waren Sie sich, dass es cool sein kann, erwachsen zu sein. Immerhin kann man endlich über alles entscheiden (wenn wir dies nur auch täten). Geld verdienen ist nun auch keine schlechte Sache und das beste, naja klar: Fernsehen! So lange man möchte! Erwachsene sind intelligent. Aber da entstand schon mal eine Uneinigkeit. Kinder natürlich auch.

Und dann kamen wir schon zu all dem, was Kinder entweder besser können, oder einfach tun und Erwachsene wohl schon verlernt haben: ihre Phantasie anzustrengen, herzlich zu lachen und das Spiel zu genießen. Sie wussten sogar, dass Kinder im Schnitt 400 Mal am Tag lachen, Erwachsene hingegen nur 40 Mal. Sehr spannend. Kinder können Tiere besser verstehen als es Erwachsene können und sie passen besser auf die Umwelt auf. Und außerdem können sie noch etwas besser denken, weil sie nicht so vergesslich sind.

Und eines musste natürlich sein: ein Video aus den 80ern von Grönemeyer mit dem Lied "Kinder an die Macht". Haben die gelacht! Und was würden sie tun, wenn sie die Macht besäßen? Die Schule zusperren, die Lehrer_innen nach Hause schicken und dann zu ihren Bediensteten machen. :))

Also alles in allem konnte ich mich ganz schön gut wiederfinden in den Beschreibungen der kleinen Philosoph_innen. Freue mich schon auf die nächsten Weisheiten!