Diplomlehrgang 1. Modul - schön war's!

Entrückt und entschleunigt - eine andere Möglichkeit gibt es im Waldviertel nicht! - diskutierten, speisten, erfuhren, schrieben, lasen, dachten, wickelten, gingen, produzierten, verbanden, staunten und weinten wir sogar beim 1. Modul des Diplomlehrgangs Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen.

Das Waldviertel ist nicht von dieser Welt. Aber genau deshalb ist es der perfekte Ort, um sich neu zu verorten, um Perspektiven zu verschieben, sich berühren zu lassen und gemeinsam etwas für eine andere/neue Welt zu entwickeln. 

Es hat eine verrückte Wirkmächtigkeit, wenn Menschen zusammenkommen, die sich kaum kennen und sie doch etwas verbindet, wofür bisher die Worte fehlten. Ich freue mich für jedes einzelne Kind, das die Chance haben wird unseren Teilnehmer/innen des Lehrgangs begegnen zu dürfen. Aller Gram über die politischen Ereignisse der letzten Tage löst sich, angesichts der Perspektive auf eine gänzlich neue Art mit Kindern zu arbeiten und dem damit verbundenen Potenzial für eine hoffnungsvolle Zukunft, in Luft auf. Ich danke meinem großartigen Kollegen Kai Kranner und allen Teilnehmer/innen für dieses Erlebnis. Im März geht es weiter!

(Übrigens der Community Ball wurde Hubert getauft :))