Philosophieren in der Schule

Philosophieren in der Volksschule Baden-Weikersdorf mit der wunderbaren Lehrerin Elisabeth Hornyik und den 24 aufgeweckten jungen Denker/innen der 2C.

Thema: Was ist das Ich? - Mit dem Gedankenexperiment des Schiff des Theseus

(tolle Animation dazu ist bei SRF Kultur zu finden)
Bei diesem Gedankenexperiment aus der Antike stellt sich die Frage, ob ein Schiff, dessen Teile immer wieder ausgewechselt und erneuert werden, noch das Schiff des Theseus bleibt. Noch komplexer wird das Gedankenexperiment, wenn mit den ausgewechselten, alten Teilen erneut ein Schiff gebaut wird: ist nun das Schiff, dessen Teile zwar sukzessive erneuert wurden, aber immer unter dem Namen "Schiff des Theseus" seine Fahrt aufnahm, das Schiff, das diesen Namen verdient? Oder ist es das Schiff, das aus den ursprünglichen (alten) Planken rekonstruiert wurde? Oder keines? Oder beide?

Die Kinder kamen auf alle Antworten, die in der Philosophie zu diesem Gedankenexperiment diskutiert wurden - zur Veranschaulichung habe ich zwei exakt gleich aussehende Legoschiffe gebaut.

Zitate:
A: "Das neue Schiff ist das "echte", weil es so aussieht wie das Original."
B: "Beide Schiffe sind die Schiffe des Theseus."
C: "Keines von beiden ist das "echte" Schiff. Eines hat sich verändert, das andere wurde zerstört."
D: "Wenn das Schiff ständig neue Ersatzteile bekommt, dann sind natürlich nur die Originalteile "echt"."
--- Wir bringen das Thema ins Spiel, dass auch wir Menschen durch die Zellerneuerung uns ständig verändern. Nach 7 - 10 Jahren sind fast alle Zellen neu (es gibt ein paar Ausnahmen). Was heißt das dann für unser Ich? ---
Ein Kind reagiert auf D: "Siehst Du, Du bekommst auch ständig neue Zellen und trotzdem bleibst Du, wer Du bist."
D darauf: "Moment mal. Ich bin ja ein Lebewesen, das Schiff nicht. Und ich bin mehr als mein Körper!"

Köstlich! - Ich freu mich auf das nächste Mal!