Zurück zu allen Veranstaltungen

26. Philosophischer Salon: Homo ludens?

  • Seminarbogen 14 Wörthgasse Baden, Niederösterreich, 2500 Österreich (Karte)

Homo ludens - oder wann wird es ernst?

girl-495923_960_720.jpg

Homo ludens - der spielende Mensch. Diese Idee ist nicht neu. Wir finden sie schon in den Theorien Johan Huizingas Anfang des 20. Jhd., wenn er erklärt, wie der Mensch sich spielend kulturell etwas aneignet und damit Verhaltensregeln und -normen etabliert. Der Kontrastbegriff wäre der berühmte Homo faber, der arbeitende, handwerklich tätige Mensch und der Homo oeconomicus, der auf Nutzenmaximierung setzt.

Doch welche Konjunktur haben diese Begriff heute? Gamification ist jene Strategie, die alles Handeln versucht zum Spiel zu machen, meist um Kund*innen zu binden oder noch mehr Gewinne einzufahren. Alles wird zum Spiel - erst dann ist es attraktiv.

Aber wie weit soll das gehen? Wann ist das Spiel nicht mehr angebracht? Wann ist der Moment der Ernsthaftigkeit gekommen?

Wir lesen zur Anregung einen Auszug aus Friedrich Schillers: “Über die ästhetische Erziehung der Menschen”. Der Text wird ca. 1 Woche vor Termin verschickt.

Wie immer treffen wir uns im Seminarbogen in der Wörthgasse 14 in Baden (Nähe Bahnhof).

Es gibt Wein, Wasser, Saft, Tee und Knabbereien.

Eintritt: 10€

Ich freue mich auf die Diskussion!

Name *
Name
Frühere Veranstaltung: 21. September
Das gute Leben - Seminar
Spätere Veranstaltung: 5. Oktober
Diplomlehrgang Philosophieren mit Kindern: 6. Zyklus