Zurück zu allen Veranstaltungen

PHILO SLAM im Rahmen der Nächte der Philosophinnen

  • cafe benno 67 Alser Straße Wien, Wien, 1080 Österreich (Karte)

PHILO SLAM der besonderen Art! 

Emanzipation und Freiheit - quo vadis? 

Über Generationen diskutieren wir nun feministische Positionen. Doch was davon entspricht der Wirklichkeit? Wie weit sind wir gekommen? Alle Generationen kommen hier zum Zug und können ernst, humoristisch, poetisch, dilettantisch und komödiantisch ihre Erfahrungen mit Emanzipation und Freiheitsansprüchen auf der Bühne präsentieren!

Das ist Deine Chance! Du hast 2 x 5 Minuten Zeit, Deine Gedanken über Dinge, die Dich bewegen, das Leben, die Gesellschaft, mit dem Publikum zu teilen. Keine Philosophie-Kenntnisse sind dafür notwendig. Durch ein anonymes Abstimmungsverfahren wird die Siegerin gekürt. Durch den Abend führt Cornelia Bruell (PHILOSKOP).

Veranstaltet in der Reihe: Nächte der Philosophinnen

Slam-Regeln:
• zwei Durchgänge, sprich zwei Texte pro Poetin (der Text muss ein Eigenwerk sein)
• reiner Text, reines Wort (kein Gesang etc.)
• max. 5 Minuten pro Auftritt (mit Gong)
• Publikum stimmt ab

Für die Gäste gilt: Einfach vorbei kommen und staunen. Keine Anmeldung notwendig!

Du willst vortragen? Einach bei mir melden!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!!

Frühere Veranstaltung: 29. September
Aufbaumodul Philosophieren mit Kindern I
Spätere Veranstaltung: 26. Oktober
Herbstkolloquium der IGPP: Bildung